Fado ao Centro

Fado wird hauptsächlich mit der portugiesischen Hauptstadt Lissabon in Verbindung gebracht. Je­doch hat die Universitätsstadt Coimbra ihre ganz eigene Fadotradition. Der ausschlaggebendste Un­terschied ist das exklusive männliche Line-up mit unterschiedlich eingestellten Gitar­ren, die eine warme Klangfarbe versprühen und dadurch umso tiefer in die Herzen der Zuhörer dringen.

 

Manche sagen Fado aus Coimbra ist durch die ein­gebrachten Melodien brasilianischer Studenten entstanden, die seit 1860 nach Coimbra kamen. Andere sagen, dass diese Form der Musik von Stu­denten aus Lissabon eingebracht wurde und das die Universitätsstadt es war, die diesen Sound ver­änderte und ihm eine individuelle Note gab. Wo auch immer Fado seine Ursprünge haben mag, so­gar jene die kein portugiesisch sprechen, können sich vor all den tiefen Gefühlen, die einen beim Klang der Melodie überkommen, nicht retten.

 

„Fado ao Centro“ wurde mit der ausdrücklichen Absicht gegründet, diese 150 Jahre alte Musiktradition fortzuführen und zu vertiefen. Hauptsächlich geschieht dies durch selbst geschriebene Songs, die das traditionelle Repertoire zu erneuern suchen. Das in etwa ist der Kontext der „Fado ao Centro“- Show.

 

http://www.fadoaocentro.com/pt

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Weltkonzerte mbbl concerts (Impressum)